Ein Beispiel aus der Praxis

Wie SDC mit Templafy seine Markenidentität schützt

  • Branche: Finanztechnologie
  • Standort: 4 Länder
  • Anzahl der Mitarbeiter: 9,500
Über SDC

SDC’s Marken-Prioritäten 

SDC ist eine Finanztechnologie-Plattform, die ihren Kunden ein positives Bankerlebnis bietet. Das 1963 gegründete Unternehmen arbeitet mit Systembetrieb und Datenverarbeitung für SDC-Finanzinstitute und deren Selbstbedienungskunden. Die Tätigkeiten werden auf diversen Plattformen durchgeführt, von Großrechnern bis zu konsolidierten Serverlösungen. SDC betreibt Front-Office-Systeme für die Finanzinstitute und Selbstbedienungssysteme, die rund um die Uhr in Betrieb sind.

Im Jahr 2015 traf SDC die Entscheidung, die Position ihrer Marke in den relevanten geografischen Regionen zu sichern. Ihr Ziel war es, sicherzustellen, dass die gesamte Kommunikation markengerecht und aktuell ist.

Lösung

Warum Templafy?

Stener arbeitet seit 2015 bei SDC und ist dafür zuständig, die Markenposition in den relevanten Regionen zu festigen. 

„Auf dem FinTech-Markt spielen Professionalität und Markenwahrnehmung eine wichtige Rolle. Wenn unsere Kunden uns als Unternehmen vertrauen und sich für unsere Bankprodukte statt die der Konkurrenz entscheiden sollen, dann ist das Image sehr wichtig“, so Stener. SDC beschäftigt rund 600 Mitarbeiter in den skandinavischen Ländern und fast 50 % von ihnen verwenden regelmäßig Microsoft PowerPoint: für die Akquisition, für Kundenpräsentationen und für die interne Kommunikation.

Als Stener in das Unternehmen eintrat, bemerkte sie schon bald, wie viele PowerPoint-Präsentationen im Unternehmen in Umlauf waren. Dies geschieht oft in Unternehmen, in denen es viel Kommunikation nach außen gibt. Die Mitarbeiter sind stolz auf ihre Arbeit und entwickeln fortlaufend bessere Präsentationen. Sie leihen sich gegenseitig „erfolgreiche“ Folien aus, bearbeiten sie entsprechend der eigenen Anforderungen und geben sie an Kollegen weiter, die sie erneut bearbeiten.

Das Ergebnis war, laut Stener, etwas chaotisch. „Es gab mehrere Versionen von Präsentationen, oft waren sie veraltet und das Design war nicht immer professionell. In vielen Fällen waren sie nicht markentreu und manche Grafiken waren einfach ungenügend.“

Mit der Einführung von Templafy wollte SDC vor allem sicherstellen, dass die gesamte Kommunikation stets markentreu und aktuell ist. Diese Ziele wurden auch erreicht. Aber Templafy unterstützte das Unternehmen außerdem dabei, ein besser organisiertes internes Archiv einzurichten und dem CMO größere Einflussnahme innerhalb des Unternehmens zu gewährleisten.

„Es war unternehmenskritisch, sicherzustellen, dass wir in allen unseren Präsentationen einen einheitlichen Eindruck hinterlassen. Ich hatte eine SharePoint-Lösung in Betracht gezogen, aber nachdem ich zuvor bereits mit Templafy gearbeitet hatte, beschloss ich, diese Lösung einzuführen, und zwar mit Lizenzen für alle Mitarbeiter“, fährt Stener fort. „Die Implementierung war einfach. Die gesamte Umstellung wurde positiv aufgenommen, denn natürlich wollen alle im Unternehmen professioneller erscheinen und bei den Arbeitsabläufen Zeit sparen“, berichtet Stener.

„Auf der Markenebene wirken wir auf jeden Fall professioneller, in unseren Präsentationen gibt es jetzt weniger Ausreißer. Dank der Benutzerfreundlichkeit ist Templafy für uns eine echte Win-Win-Situation. Mit Templafy können wir leichter markentreue Inhalte produzieren. Vom CEO bis zum gesamten Team.“

Sille Stener
CMO, SDC

Ähnliche Kundenbeispiele

Erfahren Sie, wie Templafy Unternehmen auf der ganzen Welt dabei hilft, mit Geschäftsdokumenten intelligenter zu arbeiten.

Erste Schritte mit Templafy

Entdecken Sie die Templafy-Plattform und erleben Sie, wie die Erstellung von Unternehmensdokumenten durch Automatisierung perfektioniert wird.